titel_32

 

          

      

News

Winterzeit ist Radcrosszeit

Im Winter beschränkt sich das Training der Triathlet*innen wetterbedingt meist auf Schwimmen oder Laufen, für Radeinheiten ist es um diese Jahreszeit meist einfach zu kalt. Stimmt das wirklich? Nein, da gibt es noch diese eine Radsportart, die ihren Saisonhöhepunkt genau zu dieser kalten Jahreszeit hat, Cyclocross! Wer in der Triathlon-Off-Saison eine sehr intensive Radsportart sucht, ist hier genau richtig. Cyclocross, früher einfach nur Radcross oder Querfeldein genannt, ist Radfahren auf meist unbefestigten Wegen, Wiesen, Sand oder Schotter, mit eingebauten Hindernissen wie Hürden, Treppen oder Matsch. Das ganze wird auf ca. 2 - 3 km langen Rundkursen gefahren, dem MTB Cross Country ähnlich, jedoch mit deutlich weniger Höhenmeter. Die Renndauer variiert zwischen 30 und 60 Minute und wird in Klassen unterteilt, z.B. Junioren, Elite, Master oder Hobby.

Auch unter den MTG-Triathlet*innen gibt es einige, die diese Sportart lieben und sich auch mal gelegentlich bei Rennen versuchen. Letzten Sonntag fand der letzte Lauf zum Cyclocross Cup Rhein-Neckar rund um die Radrennbahn des RRC Endspurt in Mannheim statt. Auch der über Nacht gefallene Neuschnee und klirrende Kälte hielten Laura, Patrick, Roland und Matthias nicht davon ab, in der Hobby-Klasse an den Start zu gehen und ihre Kondition, Quäler-Qualitäten und fahrerisches Geschick unter Beweis zu stellen. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen! Unsere Athlet*innen erreichten sehr gute Platzierungen und sogar einen Podiumsplatz und das bei einem sehr stark besetzten Starterfeld.

Laura belegte gleich bei ihrem Cyclocross-Debütrennen den sensationellen zweiten Gesamtplatz bei den Damen!!! Was für ein Einstieg in diese spannende und anspruchsvolle Sportart! Patrick konnte einen hervorragenden 9. Platz herausfahren, gefolgt von Matthias auf Platz 11 und Roland mit dem 31. Platz!

Herzlichen Glückwunsch zu dieser starken Leistung!

Laura auf Platz zwei bei den Damen!

Patrick in Action!

Matthias gibt alles!

Roland, der Routinier!

Winterwonder Land beim Cycloccross Rennen in Mannheim!

(Fotos: Nina Ludwig, Jessica La Mela, Christian Maier)

 

🍾 Sportlerehrung MTG Mannheim-Tradition verpflichtet und macht Spaß 🏅

NEWS 🏊‍♀️🚴🏻‍♂️🏃🏻‍♂️ NEWS

Viele neue Mitglieder sind auch in der neuen Saison zu der MTG Mannheim Triathlon gestossen-WAUH. Ich möchte euch an dieser Stelle auch nochmal recht herzlich begrüßen!

Aber was ist eigentlich mit den "Urgesteinen" in den Reihen der MTG Mannheim Triathlon? Genau um diese treuen Seelen des Traditionsverein geht es heute: Mit Peter Risch und Werner Ahl haben wir 2 dieser treuen Exemplare in unserer Triathlon Abteilung. Vor 40 (vierzig!) Jahren schon fing es bei Peter Risch bei der Königsdisziplin der Leichtathletik, dem Zehnkampf an. Seine Spezialität war die technische anspruchsvollste Disziplin, der Stabhochsprung. Er hielt über 20 Jahre den Vereinsrekord beim "Stab". "Peter habe immer knapp an der 5m-Marke gekratzt", so der frühere Bundestrainer Hürden und heutige Sport-Vorstand Rüdiger Harksen der MTG bei der Ehrung! So ganz nebenbei wurde Peter von Jürgen Kessing im Stabhochsprung trainiert. Wer ist Jürgen Kessing fragen sich wohl Einige..? Kessing ist der heutige Präsident des DLV! Peter kam nach dem Zehnkampf letztlich zum Triathlon, ein ebenfalls sehr guter Allrounder aller 3 Sportarten und war ehrenamtlich viele Jahre als Kassenwart tätig. Was eine Lebenslauf!
Der 2. im Bunde der Geehrten ist Werner Ahl, der nun 25 Jahre bei den Triathleten und gleichzeitig Gründungsmitglied der MTG Mannheim Triathlon ist. Werner betreibt den 3-Kampf bereits seit 1984, sein Lieblingswettkampf Viernheim. 36 Teilnahmen beim Viernheim Triathlon schlagen bei ihm zu Buche. Bei einem Triathlon war auch ein schwerer Radsturz mit kurzem Krankenwagenaufenthalt dabei... nach kurzer "Formkorrektur" des Rades ging es für Werner aber weiter. Das Finishen war damals schon heilig! Ob Langdistanz Roth oder mal aufs Treppchen beim Rhein Neckar Cup, Werner war stets aktiv. Nicht ganz 25 Jahr auf seinem Konto hat übrigens Oliver Kolb, der ebenfalls Gründungsmitglied ist- seit Beginn an ein starker Triathlet, der in jeder Disziplin vorne mitmischt und schon einige Mal aufs Treppchen gefahren ist.

(Bild oben: 1.v.l. Rüdiger Harksen Vorstand Sport MTG Mannheim (Stv. Vorsitzender) / Peter 3.v.l. / ganz rechts Dr. Boris Weirauch 1. Vorsitzender MTG Mannheim)

(Bild unten: Peter sichtlich stolz vor dem MTG Banner; recht Werner mit Frau Christa (ebenfalls langjähriges MTG Mitglied)

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH- EINMAL MTG MANNHEIM, IMMER MTG MANNHEIM!

 

5 km Tempoeinheit gefällig?

Auch 2023 wird es wieder jeden Samstag einen gezeiteten 5 km Lauf geben, durchgeführt von Neckarau parkrun.

Dieser Lauf bietet sich ideal für einen Tempolauf oder in Kombination als Longrun an. Jeden Samstag um 9:00 Uhr treffen sich ca. 70 Läufer*innen am Strandbadparkplatz zu einer flotten 5 km Runde durch den Waldpark. Neckarau parkrun ist ein kostenloser Lauf mit Zeitmessung (alle Infos findet ihr hier), an dem jeden Samstag mehrere MTG Trias erfolgreich teilnehmen, um ihre Laufform zu steigern und sich mit anderen Gleichgesinnten zu treffen.

Wann: jeden Samstag, 9:00 Uhr

Wo: Parkplatz Strandbad Neckarau