26. Eberbacher Tria - 01.09.2019

News Hits: 269

Bei idealen äußeren Bedingungen ging es Sonntags früh früh ein paar unserer Athleten ins Neckartal, wo sich eine familiäre Sprintdistanz etabliert hat, die durch die landschaftliche Attraktivität und eine gelungene Organisation punkten kann. Wenn sich der Ponton mit allen Teilnehmern neckaraufwärts in Richtung Startlinie schiebt, kommt ein bisschen Flusskreuzfahrtfeeling auf, nur nicht so luxuriös wie in Ladenburg - nur offene Stehplätze ;-), aber trotzdem ein Highlight zum Saisonabschluss!

Zum ersten Mal in der Geschichte der Veranstaltung fand das Schwimmen über 700 m flussabwärts ohne Neo statt, die Klimaerwärmung lässt grüßen. So manche Wunschzeit wurde daraufhin nach oben korrigiert. Von DLRG-Helfern aus dem Fluss gezogen, geht es ca. 100m in die Wechselzone und von dort unmittelbar auf die Radstrecke. 11 km bergauf durch den kleinen Odenwald, nach dem  Wendepunkt 11 km bergab, so lässt sich die zweite Disziplin zusammenfassen. Dabei sollte unbedingt das Rechtsfahrgebot trotz vollgesperrter Strecke beachtet werden, während der Durchschnittstriathlet sich mit 15 km/h nach oben drückt, kommt die Spitze auf der Gegenfahrbahn mit 65 km/h schon wieder herunter...

                                 

Die 6 km-Laufstrecke zieht sich ebenfalls als Wendepunktstrecke am Neckar entlang, das Wasser immer im Blick. Der Zieleinlauf wird wie die ganze Veranstaltung vom immer gut gelaunten Moderator kommentiert. Durch die Lage direkt neben dem Freibad stehen dessen Einrichtungen zur Verfügung, sodass man sich nach kurzer Erholung auch schnell wieder frisch geduscht bei der DLRG an Kuchen, Steak und Bratwurst stärken kann. Ein Highlight ist immer auch die Verlosung zahlreicher Preise an die Teilnehmer vor der Siegerehrung.

Die MTG war dieses Jahr nur mit einer kleinen Abordnung vertreten, aber nicht weniger Erfolgreich als im Vorjahr. Anna-Maria erreichte den 3. Platz bei den Damen insgesamt und gewann ihre Altersklasse. Auch die weiteren Teilnehmer konnten sich in den Top Ten ihrer AKs platzieren.

Print