RömerMan Ladenburg Vereinsmeisterschaft 2022

News Hits: 174

"An Tagen wie diesen" fanden nach 2-jähriger Pause endlich die Vereinsmeisterschaften auf der Olympischen Distanz beim sogenannten RömerMan in Ladenburg statt. Bei nahezu idealen Bedingungen gingen fast 30 Trias der MTG Mannheim zu ihrem "Auswärtsspiel". Geschwommen werden strömungsbedingt 1,8km im Neckar, der normalerweise etwa 600m Strömung/Std. verspricht, daher auch die um 300m längere Schwimmstrecke. Aufgrund anhaltend hoher Temperaturen von den Vortagen führte der Neckar wenig Wasser d.h. sehr wenig Strömung, eben "eine Laune der Natur". Bei knapp 24° Celsius Wassertemperatur waren sich die Verantwortlichen der BWTV "niemals einer Meinung" und man hatte die Wahl mit oder ohne Neoprenanzug zu schwimmen. Die Königin Silvia legt traditionell mit allen angehenden Trias flussaufwärts Richtung Fluss-km 16 ab, wo alle von Bord sprangen und zu den Kanubooten hinschwammen, die auch gleichzeitig die Startlinie symbolisierte. Pünktlich um 14Uhr dann der Schwimmstart der RömerMänner; zäh zog sich das Feld über die 1800 m durch den Neckar, als Schnellster MTG`ler stieg Jannik nach 29min. aus dem Wasser, dicht gefolgt von der schnellen Lilli. Nach und nach verließen auch die besseren Schwimmer den Neckar Richtung Wechselzone. Dort wurde von einigen der Kampf mit dem Neo aufgenommen, "bis zum bitteren Ende". Auf dem Rad ging es nun von Ladenburg Richtung Dossenheim, wo die altbekannte anspruchsvolle Radstrecke einem Einiges abverlangt. Den Einstieg in den vorderen Odenwald beschert der Steinbruch mit 19% Steigung. Kleiner Schockmoment auf der Radstrecke war der plötzlich einsetzende Regen "unter den Wolken"- hoch zum Weißen Stein mit seinem 5km langem Anstieg. Der Regen war nicht von langer Dauer, sodass man die Abfahrt nach dem Anstieg volle Pulle fahren konnte. Nochmal hoch ging es nach Ursenbach, wo man an der Wasserstelle der MTG Trias herzlich empfangen wurde! Herzlichen Dank dafür, ihr seid die Besten! Während Jannik seinen Vorsprung auf die anderen MTG Trias auf dem Rad weiter ausbaute, machte dahinter der radstarke Matze Lilli das Leben schwer und beide kamen nahezu zeitgleich erneut in der Wechselzone an. Etwas weiter hinten battlen sich Michael und Kevin um die Plätze. Auch die restlichen Grün-Weißen Trias rufen auf dem Rad nahezu ihre volle Leistungen ab. Beim abschließenden 10km Lauf durch den Waldpark und das Stadion sollten sich die Platzierung aber nochmal leicht ändern. Auf der anspruchsvollen Laufstrecke zeigt sich, wer letztlich mit den Temperaturen und den Kräften gut gehaushaltet hat. Den Battle gegen Lilli verliert Matze deutlich und auch Kevin zeigt sich zäh und kann sich kurz vor dem Ziel noch an Matze vorbeischieben. Auch die längere Zeit verletzte Nina und Stephan Schultz liefern eine konstante Laufleistung ab und können sich noch einige Plätze nach vorne schieben. Auf der Laufstrecke kann Nina vor Laura auf Platz 2 laufen!- "Alles passiert was passieren muss" Zwei unserer MTG Damen laufen zudem noch aufs Treppchen in ihrer Altersklasse: Carolyn (2.AK45) und Leonie Lehmann (3.AK30)
Herzlichen Glückwunsch aber allen Athleten wie immer zu tollen Leistungen.

Einchecken in der Wechselzone, natürlich sich mit Tobi vom BWTV gut anfreunden cool

die Nervosität steigt auf der Königin Silvia

die Grün-Weißen auf der anspruchsvollen Radstrecke 

die letzten 10km....

MTG Mannheim Trias: "steh auf, wenn du am Boden bist"

 

Hier also abschließend die Ergebnisse zu den Vereinsmeisterschaften 2022 beim RömerMan: 

1.Mann

Jannik Hollmann (6.AK30) 2:31:57h

2.Mann Kevin Sabitzer (15.AK30) 2:50:30h 3.Mann  Matze Herden (6.AK50) 2:52:00h
1.Frau Relindis Agethen (1.AK40) 2:45:01h 2.Frau Nina Grimmer (5.AK40) 3:03:33h 3. Frau Laura Fender (8.AK25) 3:06:42h

 

alle Ergebnisse und Bilder hier: RömerMan 2022 Ergebnisse + Bilder


Die Wasserstelle der Ursenbacher Höhe: Die Trias der MTG Mannheim sind natürlich gerne bei der LSV in Ladenburg, "weil wir Freunde sind".

Print